Das grüne Wien

Mit insgesamt 12600 Hektar öffentliches Grün wurde Wien 2020 als grünste Stadt der Welt ausgezeichnet. Wien setzt auf Mobilität, Nachhaltigkeit und öffentliche Grünflächen. Dadurch ist der Erholungsfaktor in der Großstadt trotz 1,9 Millionen-Einwohner besonders hoch.

Und das ist noch nicht alles womit Wien auftrumpfen kann, denn rund um Wien gibt es weitere unzählige Erholungsgebiete, Wanderwege und Ausflugsziele die größtenteils an das Wiener Verkehrsnetz angebunden sind.

Planst du einen Aufenthalt in Wien und möchtest trotzdem nicht auf die Erholung im Grünen verzichten, kannst du sie in und um Wien auf jeden Fall finden. Abseits von den beliebten Ausflugszielen wie den Grünen Prater, die schöne blaue Donau und Schönbrunn, wirst du vor allem in Wien Hietzing fündig. Der 13. Wiener Gemeindebezirk schließt, mit dem Lainzer Tiergarten, direkt an den naturbelassenen Wienerwald an. Von hier aus kannst du Wanderungen bis Wien Liesing und die umliegenden Bezirke Purkersdorf, Laab im Walde, Breitenfurt und Perchtoldsdorf unternehmen.

Doch auch die anderen Randbezirke Wiens, wie beispielsweise Hernals, Döbling, Floridsdorf und Donaustadt, bieten unendliche grüne Weiten die bis nach Niederösterreich führen.
Insgesamt 12 Stadtwanderwege führen dich durch das grüne Wien. Du findest sie hier > www.wien.gv.at/umwelt/wald/freizeit/wandern/wege

Überzeuge dich selbst von der grünsten Stadt der Welt und lass uns unter dem #ichbuchemirerholung auf Facebook und Instagram teilhaben.

www.wien.gv.at/umwelt/wald/freizeit/wandern/wege

www.lainzer-tiergarten.at